Freitag, 23. August 2013

Es wird golden - auf in den Spätsommer

Nachdem ich mich gestern doch tatsächlich gewundert habe, dass die Sonne mittlerweile schon 20:20 Uhr untergeht, habe ich erst so richtig realisiert, dass der Herbst im Anmarsch ist. Allerdings weigere ich mich vor meinem Geburtstag vom Herbst zu sprechen, da ich immer darauf beharre noch im Spätsommer Geburtstag zu haben ;) Aber so langsam lasse selbst ich die goldene Jahreszeit anklingen und dazu gehören auch einige typische Spätsommer-Sachen. Ich denke, jeder wird so seine Rituale und Gewohnheiten haben. Ob nun bestimmte Lebensmittel oder andere Angewohnheiten.

Für mich gehöhrt ganz klar der Federweißer dazu. Auch, wenn ich den dieses Jahr leider nur über Umwege bekommen kann. Der GlobusMarkt bei uns hat dieses Jahr leider einen anderen Hersteller gelistet und der schmeckt mir nicht wirklich. Hat eher den Geschmack von gefärbtem Wasser. Für mich neu gefunden habe ich auch das Veggie-Journal. Ich finde die Aufmachung sehr nett, zumal es nicht nur um reine Rezepte geht, sondern auch gute Artikel beinhaltet, z. B. über versteckte tierische Inhaltsstoffe sowie das Prinzip der Öko-Kiste. Bei den Rezepten steht oben gleich vermerkt ob es vegan ist oder nicht. Eine angenehme Lektüre zu einem oder zwei Gläsern Federweißer.



Da ich an der Küste wohne, gehört es für mich im ganzen Jahr dazu an den Strand zu gehen. Nicht um zu dort (nur) zu baden, sondern ich liebe eher die Spaziergänge, wenn die Wellen die Füße umspühlen. Seit meiner Kindheit achte ich dabei auch darauf, was die Wellen so ans Land spülen. Wir sammeln Bernsteine, Donnerkeile, Hühnergötter, geschliffenes Glas oder schönes Holz, dem man seine Wassergeschichte ansieht. Ich hatte dieses Jahr leider noch nicht so viel Zeit um den Strand unsicher zu machen, und deswegen ist meine "Ausbeute" bisher auch etwas mager ausgefallen.

 

Ich werde mir demnächst noch ein großes Glas kaufen und mir darin eine Art Mini-Ostsee anlegen. Eigentlich habe ich alles dafür Zuhause, nur das Wasser fehlt mir noch. Die Idee kam mir neulich, als ich am Strand spazierenging. Anstatt nur Sand einzutüten, um damit dann in den eigenen Wänden zu dekorieren, wäre ein Gesamtwerk doch eigentlich viel interessanter. Und die Ostsee bietet so viele Möglichkeiten.

Dieses Mal gehört für mich zum Spätsommer auf jeden Fall auch der Tee von Higher Living. Ich habe diese sehr interessante Teesorten dieses Jahr Stück für Stück für mich entdeckt und als sie vor kurzem in unserem Bioladen im Angebot waren, habe ich gleich drei Mal zugeschlagen. Da ich bereits von Zombiekatze ein paar Teeprobetütchen bekommen hatte, war ich mir sicher, dass sich mich begeistern würen. Und ich bin begeistert. Der Tee schmeckt nicht wie lediglich heißes Wasser, sondern bietet ein sehr angenehmes Geschmackserlebnis, was man auch bereits am Duft erahnen kann. Insgesamt gibt es, glaube ich, 19 verschiedene Sorten von Higher Living.


Was mich persönlich an den Higher Living Tees aber stört, ist, dass die einzelenen Teebeutel nochmal in kleinen Tütchen aus Plaste verpackt sind. Die Teepackung selbst ist aus stärkerem Papier, so wie man es von unzähligen anderen Teepackunge kennt. Aber warum muss dann der Inhalt nochmal einzelnd verpackt werden? Die Tütchen sind wirklich schön gestaltet und angenehm anzuschauen, aber sie erhöhen auch die Menge an anfallendem Müll.


Ein noch anstehendes Spätsommer-Ereignis wird das Aufbrauchen meiner Lush-Produkte sein. Ich bin noch nie in einem Lush-Laden gewesen, nur ein Mal in Berlin auf den Weg zur Oper daran vorbeigegangen. Ich habe dort noch nie etwas gekauft, ob im Laden oder online, aber trotzdem haben sich bei mir diverse Produkte angesammelt. In der Tüte ist eine Kokoshaarseife, die kleinen Figürchen sind für die Duftlampe und das runde Katzenhaus ist eine Seife. Wenn ich jetzt nur noch wüßte, wo ich die alle herbekommen habe ^^


Und natürlich, wie kann es anders sein, habe ich auch dieses Mal wieder aus dem Stapel der ungelesenen Bücher ein paar herausgesucht, die ich nun endlich lesen werde. Ich bin schon gespannt, wie viele Tassen Tee ich zum Bett tragen werde. (Ich lese am liebsten auf dem Bauch liegend, während das Buch vor mir liegt ;) ) 


Das waren so grob einmal meine anstehenden Spätsommererlebnisse. Es wird sicherlich auch dieses Jahr wieder sehr interessant und sicherlich wird mir noch das eine oder andere über den Weg laufen, das ich begeistert aufsammeln und hinzufügen werde. Allerdings wird das ganz bestimmt kein Kürbis sein. Mit diesen Gewächsen kann ich mich irgendwie so gar nicht anfreunden. 

schönen Gruß =)

Kommentare:

  1. Die Katzen Seife ist ja super <3

    Also bei mir sind die Higher Living Tees in Papier verpackt, nicht in Plastik o.O

    Schickst du mir mal einen Hühnergott, wenn du einen findest? Ich wünsche mir schon seit vielen Jahren einen, aber hab bisher leider nie einen gefunden.

    Liebe Grüße vom Kürbismonster!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrte Frau Kürbismonster,
      die Teebeutel sind in Papier verpackt? Ich war mir nicht ganz sicher, ob es nun Papier oder Plaste ist, aber von der Haptik habe ich dann zum Plaste tendiert. Aber umso besser, wenn es doch Papier ist :)
      Einen Hühnergott kann ich Dir natürlich senden, hätte ich das gewusst, hätte ich einen in die Pfannkuchen eingewickelt ;) Wie groß soll er denn ungefähr sein? Meine Eltern haben, nach altem Brauch, viele Hühnergötter aufgefädelt am Haus hängen. Ich glaube, der größte passt in zwei Hände ^^

      Löschen
  2. Hast du etwa vergessen, dass wir auch zwei Miezen haben? Böse, böse ...

    Bei Lush werd ich bald wohl mal bestellen müssen. Aus Amsterdam hatte ich mir ein Stück der Fresh Farmacy mitgebracht, das sich schon dem Ende neigt. Wenn bei denen nicht alles so teuer wäre würde ich gern noch das ein oder andere ausprobieren.

    Dir eine ganz tolle Zeit.
    Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich habe tatsächlich vergessen, dass Ihr auch Katzen habt. Ich war so auf Eure Meute konzentriert, dass ich die schnurrenden Vertreter glatt vergessen hatte. Wie ist denn das preisliche Verhältnis von Lush im Ausland? Hast Du da einen Unterschied zum deutschen Markt festgestellt?

      lieben Gruß
      =)

      Löschen
    2. Für 100g der Fresh Farmacy hab ich dort, glaube ich, 8 Euro 50 gezahlt, also um die 50 Cent mehr als im Onlineshop. Doof am Onlineshop finde ich, dass man da nur per Paypal oder Kreditkarte aber nicht per Lastschrift zahlen kann. So wird das für mich nichts und ich muss mir überlegen wie ich dran komme. :/

      Lieben Gruß zurück. :)

      Löschen
    3. Hallo Rina :)
      Kennst Du niemanden, der Paypal nutzt? Ich habe da selbst kein Konto, aber ich kenne jmd., der eines hat und da mache ich es manchmal so, dass ich ihm das Geld so bar gebe und er verwendet dafür Paypal für mich. Oder vllt. kennst Du jemanden mit Kreditkarte?

      schönen Gruß
      =)

      Löschen
  3. Kurz zu den Teebeuteln: Den Higher Living Tee speziell kenne ich nicht, aber vom Aussehen her vermute ich, dass es das gleiche beschichtete Papier ist, wie ich es von anderen Teesorten her kenne. Sinn und Zweck ist, das Aroma zu bewahren. (Ob das tatsächlich einen nennenswerten Unterschied macht, ist eine andere Geschichte.) Wenn es nach dem Hersteller geht bekommst du das bessere Aroma aber nur mit mehr Müll. Schade eigentlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ben,
      ich glaube auch mittlerweile, dass es "lediglich" beschichtetes Papier ist. Von der Haptik war es vorher für mich so ein Mittelding zwischen Papier und Plaste. Auch, wenn Papier um einiges besser ist, so bleibt dennoch die Sache mit dem Müll.

      lieben Gruß

      Löschen